CRANIAL WORKS :: CRANIO-SACRALE KÖRPERARBEIT

ZUHÖREN, MIT DEN OHREN, DEN HÄNDEN UND DEM HERZEN

Cranial Works ist das respektvolle Begleiten von Körpermustern zum Ursprung ihrer Entstehung, um dadurch eine Neuorganisation einzuleiten


IM VORDERGRUND STEHT DAS AUFMERKSAME ZUHÖREN, MIT DEN OHREN, DEN HÄNDEN UND DEM HERZEN,
NICHT DAS MACHEN UND VERÄNDERN WOLLEN 


    Mögliche Anwendungsbereiche:
  • Babies nach traumatischen Geburten, Schreibabies, bei Hüftgelenksproblemen, bei Dreimonatskoliken, bei Zahnungsbeschwerden
  • Müttern in der Schwangerschaft, zur besseren Verarbeitung von schwierigen Geburten, bei Wochenbettdepression, ...
  • Kinder, die unruhig und unkonzentriert sind, Begleitung von Kieferproblemen (Zahnspangen), bei Kopf- und Ohrenschmerzen, Infektanfälligkeit, ...
  • Erwachsene mit Stresssymptomen, Erschöpfungszuständen, bei Beschwerden der Wirbelsäule, Zähneknirschen, Menstruationsbeschwerden, Fortbestehen von Symptomen ohne ersichtlichen Grund, ... 

Cranio-Sacrale Körperarbeit ist eine Weiterentwicklung aus dem biodynamischen Zweig der Cranio-Sacralen-Osteopathie.

Das Cranio-Sacral (CS) System erstreckt sich von den Knochen des Schädels (Cranium) über den Rückenmarkskanal bis zum Kreuzbein (Sacrum) und besteht aus festen Membranen (Meningen/Dura mater) und der Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit (Liquor).


Durch die rhythmische Bewegung der Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit entsteht der CS-Rhythmus, der sich über das CS-System auf die umliegenden Gewebe verteilt. Aufgrund unserer individuellen Geschichte (Geburt, Unfälle, Operationen, psychische und physische Traumata, ...) kann dieser Rhythmus gestört und somit die Selbstheilungsfunktion eingeschränkt sein.


BEHANDLUNGSABLAUF

Eine Cranio-Sacral-Behandlung findet bekleidet auf einer Massageliege statt. Bei Babies und Kleinkindern auch am Arm der Mutter oder des Vaters, bzw. auf einer Matte am Boden.


"Cranio ist für mich eine Möglichkeit mit meiner inneren Ordnung (Weisheit) in Verbindung zu sein / zu bleiben, und mich dadurch immer auf's Neue aus-und aufzurichten."

Elisabeth Jaskulski



Hinweis:
Die Cranio-Sacrale-Körperarbeit sollte nicht als Ersatz für notwendige ärztliche, psychotherapeutische oder physiotherapeutische Maßnahmen gesehen werden, sondern vielmehr als deren sinnvolle Ergänzung.